Schulleben
HomeTermine und InformationernAktuelles aus dem SchullebenUnsere SchuleArbeitsgemeinschaftenSchulprogrammFördervereinImpressum und Kontakt
Termine, Ferienzeiten, Veranstaltungen, Ferienbetreuung, Hortinfos, Anfangszeiten, Anträge, Formulare u.s.w. finden Sie hier.
 

18. Mai 2015
London Calling: Eine Woche Weltstadt für unsere Sechstklässler!
Rana berichtet vom Besuch in den Harry Potter Studios


Ganz schön hoch: Rana vor den Kulissen der Harry-Potter-Stadt

Am 7. Mai fuhren wir zum Harry-Potter-Studio. Es gab extra für das Studio einen Bus, mit dem wir hingefahren sind. Im Bus gab es sogar einen Fernseher, wo man schon Informationen erhalten konnte. Wir fuhren etwa 20 Minuten bis wir ankamen. Schon am Eingang begegnete uns unsere Führerin, die für jeden meiner Mitschüler einen Harry-Potter-Stempelpass und gelbe Armbänder verteilte und uns noch ein paar Informationen gab. Sie begleitete uns in einen großen Saal, in dem es viele kleine Fernseher gab, auf denen die Titel-Seiten von Harry Potter in verschiedenen Sprachen auftauchten. Danach öffneten sich drei Türen, die uns zu einem kleinen Kino führten. Der Film handelte von Harry, Hermine und Ron, die über die einzelnen Teile sprachen. Sie standen vor einer riesigen Tür und als der Film zu Ende war, ging die Leinwand hoch und wir sahen die Tür vor unserer Nase. Die Führerin rief ein Geburtstagskind hervor, das die Tür öffnen durfte.

Hinter der großen Tür versteckte sich der große Speisesaal aus den Filmen. Deswegen auch die Spannung mit der großen Tür. Wir konnten es kaum erwarten, den Saal zu betreten, sodass wir alle stürmisch hinein rannten. Die erste Stempelstation hieß "Gryffindor". In jeder Station konnte man Stempel in seinen Pass eintragen. Wir bewunderten die Kostüme und Perücken der Schauspieler.
In der zweiten Station holten wir uns einen Stempel und das Beste an der Station war, dass wir von Mitarbeitern des Studios fotografiert und gefilmt wurden. Die Fotos konnte man anschließend kaufen.
Nach der zweiten Station "Quidditch" kamen wir zur dritten Station, die "The Death Eaters" hieß. Sie handelte von den gruseligen Animationen in den Harry-Potter-Filmen. Der Stempel der dritten Station hieß "The Dark Mark".
Sobald man diesen Stempel hatte, kam man zur vierten Station, die "Hogwarts Express" hieß. Wir durften sogar in den Zug steigen, um Fotos zu machen.
Um zur nächsten Station zu gelangen, mussten wir durch ein Café und draußen über einen großen Platz, wo wir einem Bus mit drei Stöcken begegneten. Dann kamen wir zu der Station 5 namens "Gringotts Bank". Dort war es nicht gruselig, sondern eher lustig.
Daraufhin kamen wir zur Station 6, wo wir ein riesiges Miniatur-Schloss bewundern konnten.
Am Schluss betraten wir einen Shop, wo man ziemlich viele Souvenirs kaufen konnte, und warteten im Café noch lange, bis alle Schüler da waren. Dann war der schöne Tag im Harry-Potter-Studio zu Ende.

Meinungen von mir und meinen Mitschülern:
Rana: Den Tag habe ich sehr genossen. Ich würde gerne nochmal dort hin.
Dilara: Ich fand den Tag total spannend und ich habe viel gelernt.
Daniel: Ich fand den Tag einfach nur toll.
Busra: Ich fand den Tag wunderbar.
Sevval: Ich fand den Tag spannend und ich dachte, dass ich mitten im Film war.
Shabnaz: Ich fand es toll, dass wir Pässe bekommen haben.
Boschra: Es war unglaublich.
Alex F.: Ich mag eigentlich Harry Potter nicht so sehr, aber dieser Tag war faszinierend.


Links: Ein überdimensionierter Shop im Ausgangsbereich lockt mit Merchandising
Rechts: Präsentation der besonderen Herausforderungen an die Maskenbildner

Bericht: Rana

 
Copyright (c) 2015 by Ludwig-Cauer-Grundschule